HorseMeUp!

Reiter

Name: Julia
Geburtstag: 13.01.1993
Region: Ruhrpott
Größe: 1,73m
Reitweise: Englisch
persönliches reiterliches Ziel: Neben Gesunderhaltung, dem Streben nach kontinuierlicher Verbesserung und einem guten Pferd-Reiter-Verhältnis würde ich mir wünschen, mit Schimm sowohl das kleine, als auch das große Reitabzeichen zu machen.
Abzeichen/Turniererfolge: Sind bei uns noch nicht vorhanden.

Warum SFH?

Mit inzwischen 15 Jahren Judoerfahrung bin ich ein ziemlicher Neuling in der Pferdewelt. Nicht nur reiterlich gibt es wahnsinnig viel zu entdecken, sondern auch völlig neue Ansichten durfte ich kennen lernen. Menschlich war das leider nicht immer zum Besten. Als jemand, der aus einem Sport mit wahnsinnig viel Wir-Gefühl, gegenseitigem Respekt und einem gewollten Raum für Diskussionen kommt, war die Reiterszene erstmal ein Schock. Ich will hinterfragen dürfen, verschiedene Meinungen gegeneinander abwägen können und mich nicht für Entscheidungen zum Wohle meines Partners, dem Pferd, rechtfertigen müssen. Hinter dem Judo stehen zwei philosophische Prinzipien, die sich für mich auf das ganze Leben, auch auf das Reiten übertragen lassen: Der bestmögliche Einsatz von Körper und Geist zum beiderseitigen Wohlergehen. Die SFH setzt für mich diese Prinzipien ganz wunderbar um; man arbeitet ständig an sich und schaut dabei auch mal über den eigenen Tellerrand und ist bereit für einen regen Austausch untereinander, um dem Pferd einen fairen Umgang zu bieten und sich stetig zu verbessern.

Pferd

Name: Armani Code
Rasse: Zweibrücker
Geburtstag: 30.05.2006
Geschlecht: Wallach
Farbe: Schimmel
Stockmaß: ca. 1,68m
Gewicht:ca. 600kg
Besonderheit: Schimm mag für viele nicht das optimale Pferd sein. Er hat einen Lungenschaden und seine Springpferdekarriere ist somit ins Wasser gefallen. Ein absoluter Dressurcrack ist er aber nicht. Ich liebe ihn aber dafür, dass er immer sein Bestes gibt, immer auf mich Acht gibt und mir schon so wahnsinnig viel beigebracht hat. Schimm ist für mich vor allem eins: vielseitig. Ich kann nicht eine einzelne Eigenschaft an ihm nennen, die ihn für mich besonders macht. Er ist einfach für mich ein ganz besonderes Pferd, dass genau weiß, wie es mir gerade geht, das mich zum Lachen, aber auch zur Verzweiflung bringen kann. Schimm will gefallen und gibt sich die größte Mühe, mich zu verstehen. Er hilft mir, das Springen zu lernen, ist im Gelände eine kleine Bergziege und eine absolute Lebensversicherung. Für mich ist er perfekt.
Kann er besonders gut: Springen! Außerdem ist er sehr gelände- und verkehrssicher; Königsdisziplin ist hier definitiv das Warten an roten Ampeln. Seine Stärke in der Bodenarbeit ist das Yo-Yo Game. Heimlich den Schrank plündern kann er aber auch sehr gut.
Kann er noch nicht zu gut: Schenkelweichen/seitwärts/Vor- und Hinterhandwendungen kann er nicht. Das Rückwärtsrichten unterm Reiter fällt uns auch noch schwer. In der Bodenarbeit fallen ihm Lektionen ins Seitwärts entsprechend nicht leicht. Eine Stärke ist das Stillstehen auch noch nicht.
Haltung: Außenbox mit täglichem Weidegang.
Fun Fact: Schimms wichtiges Körperteil für ihn sind wohl seine Schnauze. Er muss alles beschnubbeln, beschnüffeln, ablecken und genaustens mit seiner Schnauze untersuchen. Hier scheut er auch nicht davor zurück, Sandböden abzulecken. Auch der Mensch wird gerne geputzt und gepflegt. Aber Achtung! Nach einer kurzen Nackenmassage für den Reiter folgt gerne mal die Pferdezunge – vom Nacken bis in die Haare!